für Banken/FSI

Wenn Business und IT zusammenarbeiten

Die Digitalisierung hat in der Finanzindustrie schon früh begonnen: Banking Apps, Online Portale, Zahlungssysteme – bei der Nutzung digitaler Technologien waren die Finanzdienstleister oft Vorreiter.

Aus dem Vorteil der Vergangenheit entwickelt sich zunehmend ein Problem der Zukunft, denn viele Systeme sind mittlerweile in „die Jahre gekommen“ und stoßen bei den heutigen Anforderungen an Grenzen. Dazu kommt, dass der Bedarf an passgenauen Software-Anwendungen die Kapazitäten der IT meist übersteigt und die IT-Budgets sinken.

Low Code schlägt Brücken

Was bei der klassischen Software-Entwicklung eine  „große Herausforderung“ darstellt, ist bei modernen Applikationsplattformen einfach möglich: Die Zusammenarbeit von Fachbereich und IT.

Statt in kryptischem Code, den nur die IT versteht, wird Software auf einer visuellen Oberfläche entwickelt, die (bis zu einer gewissen Komplexität) keinen technischen Hintergrund erfordert. Fachbereich und IT lassen ihr Expertenwissen einfließen und entwicklen gemeinsam die beste Lösung. Der Fachbereich bekommt die Software, die seine fachlichen Anforderungen komplett erfüllt und die IT hat „den Daumen“ auf der technischen Umsetzung.

Schneller, besser, günstiger

Die Reduktion der Komplexität beschleunigt die Applikationsentwicklung drastisch. Kurze Entwicklungszeiten schaffen schnellere Verfügbarkeit bei geringeren Kosten.

Mehr erfahren Sie am 21.09. in unserem Webinar – hier gehts zur Anmeldung:

https://www.outsystems.com/de-de/webinars/it-losungen-mit-sd/?utm_source=SundD&utm_medium=partner&utm_campaign=ceu-de-2021-q3-SundD&utm_content=email&utm_term=link